In Gedenken an Kurt Cobain und Amy Winehouse


Kurt Cobain

Endlich können Musik-Fans die zwei langersehnten Dokumentationen über die beiden Ausnahmetalente und Musiker Kurt Cobain und Amy Winehouse in den Kinos sehen. Sie verbindet ein ähnliches Schicksal, denn beide sind Teil des „Club 27“, so nennt man den mysteriösen Kreis von Musikern, die im Alter von 27 das Zeitliche segneten und dem ebenfalls Jimi Hendrix und Janis Joplin angehören. Der erste Trailer zu Kurt Cobain: Montage of Heck“ über das Leben der Grunge-Legende, feierte bereits auf dem Sundance-Festival im Januar seine internationale Premiere und auch auf der Berlinale lief er im Februar auf der Leinwand. Nun ist auch ein erster Trailer zum bald erscheinenden Film über den Soul-Star Amy Winehouse zu sehen.

Kurt Cobain

Am 5. April 1994 schoss sich der damals depressive Musiker Kurt Cobain mit einer Schrotflinte in den Kopf. Vor wenigen Tagen jährte sich sein dramatischer Selbstmord zum 21. Mal. Nun veröffentlichte seine Tochter Frances Bean eine Dokumentation, die das Leben ihres Vaters erzählt und Bilder von ihm und seinem Umfeld zeigt, die die Fans noch nie zu Gesicht bekommen haben. Die gemeinsame Produktion des Regisseurs Brett Morgen mit Cobains Tochter als Produzentin zeigt auch die frühe Kindheit des späteren Nirvana-Sängers, sowie selbst gedrehte Familienvideos, Demo-Tapes und Interviews mit seinen engsten Angehörigen wie den Eltern und seiner Witwe Courtney Love. Zusätzlich wird ein Soundtrack zum Film veröffentlicht, der einen bisher unveröffentlichten 12-minütigen Song enthält, den Kurt Cobain früher akustisch einspielte. Ab morgen (Donnerstag, 9. April 2015) könnt ihr „Montage of Heck“ für kurze Zeit in den Kinos sehen. Hier findet ihr die Spielzeiten in den Cinemaxx-Kinos, einfach oben euer Kino auswählen und los: www.cinemaxx.de

https://www.youtube.com/watch?v=_IBWbpJdRMQ

Amy Winehouse

Das Leben der Soul-Diva Amy Winehouse wird in dem neuen Film mit neuem unveröffentlichtem Material aufgearbeitet. Vor knapp 4 Jahren beendete ein tödlicher Alkohol-Cocktail das Leben der extrovertierten Persönlichkeit. Die Britin lieferte damals fast täglich öffentliche Alkohol- und Drogenexzesse für die Medien. Der Trailer ihres Dokumentarfilms lässt erahnen, dass ihr wilder Lebensstil mehr eine Flucht aus dem Rummel um ihre eigene Person war. Wir sehen Amy Winehouse im Trailer zu Beginn ihrer Karriere, wie ein Reporter sie fragt: „Was glaubst du, wie berühmt du einmal werden wirst?“. Die damals unbeschwerte Soulsängerin prophezeit, was sich später bewahrheiten wird: „Ich glaube nicht, ich damit fertig werden würde. Ich denke, ich würde verrückt werden.“ Ein authentische und nachdenkliche Dokumentation also, bei denen Fans definitiv emotional gefordert werden. In England ist ihre Lebensgeschichte schon ab 3. Juli 2015 zu sehen. Leider ist bis jetzt noch nicht bekannt, wann der Film in Deutschland in die Kinos kommt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTAwIiBoZWlnaHQ9IjI4MSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9BOTctcFFKRDZIdz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=