Willkommen im neuen Jahr! So war das London New Year’s Eve Fireworks 2020


London New Year's Eve Fireworks 2020 / London NYE 2020
Am Dienstag feierten tausende Menschen an der Themse bei den London New Year's Eve Fireworks 2020. (Bild: stagr / Julia Langmaack)

Silvester in Englands Hauptstadt London zu feiern und dabei das große Silvesterfeuerwerk entlang des Südufers der Themse zu erleben, ist für viele ein absolutes Highlight um in das neue Jahr zu starten. So auch für uns. Dort, wo sich auf der einen Seite der Themse das London Eye und schräg gegenüber Big Ben sowie Palace of Westminster befinden, hält ab Null Uhr für eine knappe Viertelstunde lang alles den Atem an und schaut begeistert und mit kindlicher Freude gen Himmel. Der Countdown für das neue Jahr wird von einem digitalen Countdown begleitet, der auf das Shell Centre projiziert wird, bevor dann traditionell um Null Uhr mit 12 Schlägen des Big Ben das neue Jahr begrüßt wird. Auch wenn das Publikum beim Wechsel von 2019 auf 2020 auf die Glockenschläge des Big Ben wegen Bauarbeiten an eben diesem verzichten musste. Eine wirklich beeindruckende und perfekt choreografierte Lichtshow, untermalt von Musik der aktuellen Top-Charts, wird zum einmalige Erlebnis für ca. 100.000 Menschen entlang der Themse, das noch lange in Erinnerung blieben wird. Das Feuerwerk wird dabei vom Riesenrad, dem London Eye, sowie von den Plattformen mitten auf der Themse in die Höhe geschossen. Beim London New Year’s Eve Fireworks 2020 entstehenden wahnsinnig beeindruckende und farbenfrohe Lichtbilder am Londoner Nachthimmel.

Noch bevor der offizielle Einlass beginnt, wird ab Mittag der gesamte Veranstaltungsraum für die Öffentlichkeit gesperrt. Die Schleusen, die den Zugang für alle Besucher zum Flussufer ermöglichen, öffnen sich am Silvesterabend 2019 ab ca. 20:00 Uhr. Eine kurze aber sehr gut organisierte Ticket- und Sicherheitskontrolle lässt die Menschenmengen fließend hindurch. Kein Gedränge, hier ist jeder geduldig und fröhlich. Schlau ist es auf jeden Fall, frühzeitig vor Ort zu sein, um einen guten Platz in den ersten Reihen zu bekommen.

Die beste Aussicht auf das Feuerwerk können Zuschauer im Bereich des Victoria Embankments genießen. Dieser beliebteste, blau gekennzeichnete Bereich führt entlang des Themsen-Ufers von der Westminster bis zur Hangerford Bridge und gibt den Blick direkt frei auf das London Eye und ist natürlich jedes Jahr komplett ausgefüllt und der beliebteste von insgesamt fünf Bereichen. Die gesamte Menschenmenge, die beim Feuerwerk 2019 dabei ist, verteilt sich aber auch noch auf fünf weitere, farbig gekennzeichnete Bereiche, jeder davon mit eigenen Eingängen und Kontrollen, so dass sich das Besuchervolumen beim Ein- und Auslass entzerrt verteilt.

Nun heißt es warten. Zum Glück hält sich das Wetter, mit 8 Grad ist es nicht zu kalt und es soll auch nicht regnen. Knapp vier Stunden dauert es, bis der Countdown für uns das Feuerwerks-Spektakel einläutet. Menschen verschiedener Altersgruppen, teilweise mit Kindern und natürlich unterschiedlichster Nationen stehen beisammen, sitzen auf Bänken oder mitgebrachten Decken und Kleidungsstücken. Es wird gequatscht, wer mag lernt seine näheren „Nachbarn“ kennen, es wird gespielt – einige haben sogar Kartenspiele dabei – Handys und soziale Medien sorgen hier und da für Ablenkung, doch immer wohl dosiert damit genug Akkulaufzeit verbleibt, um das spätere Highlight in Form von Fotos oder Videos festzuhalten. Mit Musik vom DJ wird die Wartezeit zusätzlich aufgelockert, immer wieder singen Menschen gutgelaunt mit. Es entsteht eine unheimlich warme, herzliche, hilfsbereite und gemütliche Atmosphäre. Und wer während der längeren Wartezeit auch mal austreten muss, der findet in seiner näheren Umgebung auch genügend Dixie-Toiletten.

Und dann ist es endlich soweit. Nur noch wenige Augenblicke, bis es losgeht. Überall werden Fotoapparate, Handys und Videokameras schnell noch einmal geprüft. Und dann ertönt der 25-sekündige Countdown, die letzten zehn Sekunden werden von 100.000 Kehlen mitgezählt. Dann schlägt die Turmuhr vom Big Ben insgesamt 12 Mal während die ersten Feuerwerkskörper gen Himmel rasen. Nun beginnt die große Musikshow und die dazu choreografierte Pyrotechnik. Gemixt aus verschiedenen, aufeinanderfolgen Songs der aktuellen Top-Charts und genau auf den Moment der Feuerwerkszündung getimt, explodieren die bunten Lichtfiguren in Form von Palmen, Sternen und Blättern am Londoner Nachthimmel. Nach fünfzehn atemberaubenden Minuten liegen wir uns glücklich, genau wie alle anderen Besucher, in den Armen. Wir wünschen uns ein frohes neues Jahr 2020 und jedem um uns herum. Und dann stimmen wir alle nochmal gemeinsam ein in das traditionelle, englische Lied „Auld Lang Syne“.

 

London New Year’s Eve Fireworks 2020 – Playlist

  1. Let’s Got – Calvin Harris feat. Ne-Yo
  2. Take me Back to London – Ed Sheeran feat. Stormzy
  3. Where are You now? Lady Leshurr feat. Wiley
  4. Boasty – Wiley & Stefflon Don & Sean Paul feat. Idris Elba
  5. Don’t Call me up – Mabel
  6. Happier – Marshmello & Bastille
  7. Higher Love – Kygo & Whitney Houston
  8. Three Lions
  9. Seven Nation Army – The White Stripes
  10. Nessun Dorma! – Luciano Pavarotti etc.
  11. Instruction – Jax Jones feat. Demi Lovato & Stefflon Don
  12. Wish You Well – Sigala & Becky Hill
  13. Feel the Love – Rudimental feat. John Newman

GUT ZU WISSEN

Nachdem die Londoner Innenstadt an Silvester 2013 von über 500.000 Zuschauern nahezu überflutet wurde, musste die Stadt das Feuerwerk aus Sicherheitsgründen neu organisieren. Seither hat man nur mit einer Eintrittskarte die Möglichkeit, zu den begehrten Zuschauerplätzen an der Themse zu gelangen. Ein Ticket für das London New Year’s Eve Fireworks 2020 kostet 10,00 Pfund und ist nur nach vorheriger Online-Registrierung zu erwerben.

Die Firma Titanium Fireworks steckt seit Jahren hinter dem Londoner Feuerwerk. Wer einen Eindruck bekommen möchte was für ein Aufwand hinter den Kulissen betrieben wird um da alljährliche Spektakel möglich zu machen, kann dies mit folgendem Video tun.

Wo wurde noch gefeiert?

Neben dem Bereich am Ufer der Themse hat die Londoner Innenstadt natürlich auch noch weitere attraktive Plätze, an denen Bewohner und Touristen ein außergewöhnliches Silvestererlebnis feiern können. Beliebt ist dabei beispielsweise Londons größter öffentlicher Platz, der schon im Mittelalter als zentraler Treffpunkt genutzte Trafalgar Square. Tausende versammeln sich hier wie in jedem Jahr, um sich zur vollen Stunde ein „Happy New Year“ zu wünschen. Neben einer großen Bühne mit Musik und DJs gibt es verschiedene Animationen und rechtzeitig zum Feuerwerk wird natürlich das Feuerwerk rund um das London Eye als großes Public Viewing Event übertragen.

Auch unzählige Pubs, Bars, Hotels und Restaurants haben geöffnet und bieten Gästen für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas passendes an, ob beim schicken Dinner oder legeren Buffet oder in Form einer Silvesterparty in einem der legendären Londoner Szene-Clubs. Fast überall all ist es ordentlich voll, schließlich wird in England überwiegend außer Haus gefeiert.