Coldplay in Berlin: Berauschende Gute-Laune-Pop-Show


Coldplay in Berlin 2022
Am Sonntag, den 10. Juli 2022 spielten Coldplay in Berlin eines von drei Konzerten. (Bild: Julia Langmaack)

Groß Britanniens Mega-Pop-Export ist auf „Music Of The Spheres World Tour“-Tournee in Deutschland. Gleich drei Konzerte werden in Frankfurt und Berlin an drei beieinander liegenden Tagen gespielt. So auch im Berliner Olympiastadion am 10. Juli 2022, gefolgt vom 12. und 13. Juli. Ausverkauft. Und wenn hier nicht gerade Hertha BSC seine Fußballspiele austrägt oder das Lollapalooza Festival im Gange ist – treten hier die ganz großen Stars auf. Perfekt also für die erfolgreiche Gruppe um Frontmann Chris Martin (Vocals, Klavier, Gitarre) und seine Teamkollegen Jonny Buckland (Gitarre), Will Champion (Drums) und Guy Berryman (Bass/Keyboard). Schließlich gelten sie mit 80 Millionen weltweit verkaufter Tonträger, davon 50 Millionen Alben, weltweit als DIE Nummer 1 Popband.

Für Ohren, Herz und Optik gibt es für die Zuschauer nicht einfach nur ein Konzert zu erleben, sondern eine ausgefeilte, multimediale Inszenierung. Dass Coldplay gerne viel Hirnschmalz und Kreativität im Vorfeld investiert, damit das Live-Erlebnis für die Besucher einzigartig und unvergesslich wird, zeigen die vielen Details. Beleuchtungs- und Bühnenkonzept mit runden Videowalls, ein langer Steg ins Publikum sowie insgesamt drei Bühnen im Stadion verteilt, Feuerfontänen und Konfettikanonen, überdimensionale Luftballons und vor allem die technisch steuerbaren Leuchtarmbänder, die jeder Besucher zu Beginn am Eingang erhält.

Bevor es losgeht, werden auf den Videoleinwänden vorab Informationen eingespielt, wie und welche verschiedenen Naturschutzprojekte mit einem Teil des Eintrittsgeldes unterstützt werden und auch, dass diese riesige Tour ressourcenschonend organisiert worden ist. So sind die bereits erwähnten Armbänder aus pflanzlichen Rohstoffen hergestellt und sollen am Ende der Show zum Recycling abgegeben werden. Auch die nicht zu unterschätzende Strommenge, die eine solche Show benötigt soll laut Band zu 100 % nachhaltig produziert worden sein und die Zuschauer können durch Hüpfen auf dem Boden des Innenraums und auf zur Verfügung gestellten Fahrrädern einen Teil des Stroms für die Show mit produzieren.

Nach „John Williams-ET’s Theme als Intro“, starten Coldplay dann regelrecht entfesselt mit ihrem Mega-Hit „Higher Power“ in das Bühnenprogramm. Und es sollen in der mehr als 2-stündigen Show viele weitere Highlights aus der über 20-Jährigen Bandgeschichte folgen. Neben dem aktuellen Hit My Universe spielen Coldplay gefühlt jeden ihrer Hits darunter Viva la Vida, Yellow und Paradise. Neben der Band ist aber auch das Publikum Teil der fantastischen Show, alle Altersklassen und Geschlechter singen, tanzen und feiern miteinander. Jeder will eine gute Zeit haben und das merkt man am sehr rücksichtsvollen und fröhlichen Umgang miteinander. Und dann sind da noch die leuchtenden Armbänder. Passend zu den einzelnen Songs erstrahlt das gesamte Olympiastadion in den unterschiedlichsten Farben, von Knallbunt bis komplett Gelb zu Yellow. Und zu Human Heart werden Herzen auf die Armbänder gezaubert.

Chris Martin nimmt sich viel Zeit zwischen den Songs, mit vielen Anekdoten und Witzen die Menge zu unterhalten, das sogar teilweise in Deutsch. So ermuntert er die Fans dazu, auch mal den Moment als Mensch zu genießen und die Handykamera abzuschalten. Und auch so wichtige Botschaften wie „If you want peace – be peace“ werden kommuniziert und vom Publikum lautstark wiederholt. Beim Song „Something Just Like This“ holt die Band einen ukrainischen Kinderchor mit auf die Bühne, gemeinsam sorgen sie für Gänsehaut-Momente im Olympiastadion. Auch wirkt die ganze Band und insbesondere Chris Martin, überwältigt und dankbar dafür, dass Coldplay nach der langen Corona-Pause wieder auftreten kann und das vor ausverkaufter Kulisse. So bedankt sich die Band mehr als einmal beim Publikum dafür, dass alle gekommen sind um einen fantastischen Abend gemeinsam zu erleben.

Zu den Klängen von Head full of Dreams verabschiedet sich die Band vom Berliner Publikum und man kann zusammenfassen, das Coldplay anscheinend eine Menge ihrer Träume in dieser zweistündige Show verwirklicht haben, um eine atemberaubende und außergewöhnliche Performance zu liefern. Das ist Gute-Laune-Pop-Ästhetik auf höchstem Niveau!

Setlist – Coldplay in Berlin 2022

1. Higher Power
2. Adventure of a Lifetime
3. Paradise
4. Charlie Brown
5. The Scientist

B-Stage
6. Viva la Vida
7. Hymn for the Weekend
8. Let Somebody Go

A-Stage
9. Politik
10. In My Place
11. Yellow
12. Human Heart
13. People of the Pride
14. Clocks
15. Infinity Sign
16. Something Just Like This

B-Stage
17. Midnight

A-Stage
18. My Universe
19. A Sky Full of Stars

C-Stage
20. Sparks
21. Magic

A-Stage
22. Humankind
23. Fix You
24. Biutyful